Zeltlager



 

Zeltlager Übersicht

 

Zeltlagerinfos für Kinder:

Eine Woche Zeltlager bedeutet eine Woche voll Spaß und Abenteuer!

In Wäschenbeuren steigt ihr in den Bus ein und seht beim Abfahren eure Eltern winken! Ein tolles Gefühl, denn nun seit ihr selbstständig auf Reisen! Ab ins Zeltlager, wo viele andere Kinder und natürlich die Leiter mit euch eine Woche voller neuer Erfahrungen verbringen werden. Die Leiter helfen euch, eure schweren Koffer und Taschen zum Zeltplatz zu bringen. Auf dem Weg über die Wiese hört ihr das erste Mal das Rauschen der Lauter, den Duft der Natur und die (Noch-) Ruhe auf dem Zeltplatz. Denn nun geht das Leben im Zeltlager los, es wird gewuselt und gerufen. Wenn dann jeder seinen Schlafplatz gefunden hat, begrüßen euch die Leiter und geben euch eine Einführung ins Thema. Nun kann das Zeltlager richtig losgehen...

Was wir so alles machen im Zeltlager? Puh, eine ganze Menge!
Und du kannst selber aussuchen, was du machen möchtest... Das Malen der Zeltlagerfahne ist eine alte Tradition, und jedes Jahr ist es wunderschön zu sehen, wieviel künstlerisches Talent ihr Kinder habt. Die Lagerfahne hängt die ganze Woche über an einem hohen Fahnenmast, sodass man von fern schon sieht, ja - die Wäschenbeuremer Zeltlagerkids sind wieder da!
 

Je nach Thema bieten wir euch Verschiedenes zum Basteln an. Das kann Tonen sein, Sticken, Freundschaftsbändchen, Jamaika-Perücken und Trommeln, Grasköpfen aus Strumpfhosen, Grassamen und Erde, selbstgemachte Seife,... fast alles ist möglich und unser Bastelteam möchte euch Jahr für Jahr spannende Bastelmöglichkeiten geben....
 

Der Gottesdienst, den wir gemeinsam feiern, ist jedes Jahr total schön. Wir gehen gemeinsam in die Grotte und weil es schon Nacht ist, stellen wir die am Mittag selbstgemachten Wachsfackeln auf. Einer von uns spielt Gitarre, gemeinsam singen wir und ihr helft mit, Fürbitten und Rollenspiele vorzutragen. Dabei sind die Gottesdienste immer sehr spannend und außergewöhnlich: Letztes Jahr feierten wir den Gottesdienst zum Thema "Wasser". Pfarrer Phan war auch da und hat mit uns dem lieben Gott gedankt, dass wir so ein schönes Zeltlager haben und genug Wasser. Das ist nämlich nicht bei allen Menschen so...
 

Die Biwak - Tour gibt es erst seit 4 Jahren im Zeltlager und ist etwas für ganz Mutige: Mit mehreren Leitern macht sich die Gruppe auf den Weg, um sich in einiger Entfernung vom Zeltplatz einen Schlafplatz zu suchen. Einmal ist eine Gruppe beim Bauern untergekommen, ein andermal haben sie in einer abenteuerlichen Bärenhöhle übernachtet. Abends gibt es dann ein stärkendes Vesper und wenn es möglich ist ein Lagerfeuer. Dann kann man unter freiem Himmel, in der Höhle oder sonst wo gemeinsam lachen, singen und sich unterhalten. Am nächsten Morgen wandert ihr gemeinsam zum Zeltplatz zurück.
Hier können nur die etwas Älteren von euch mit. Die Jüngeren müssen sich noch gedulden und können sich schon mal auf IHR Biwak freuen!


Wer wird wohl diesesmal der Sieger?
Das
Luftmatratzenrennen ist ein Riesenspaß und bei jedem Zeltlager dabei! Wenn das Wetter mitspielt, paddelt beim Luma-Rennen jeder so schnell wie möglich die Lauter runter... dabei überwinden wir kleine Stromschnellen, versuchen Langsamere zu überholen und werden dabei von den Leitern und den anderen Fans, die nicht mitfahren, beim Vorbeiflitzen angefeuert! Wer als Erster ins Ziel kommt, bekommt beim Abendessen dann eine kleine Trophäe. Aber natürlich steht der Spaß im Vordergrund, und den hatte bisher jeder, der beim Luma-Rennen mitgemacht hat!


Das
Tagesspiel ist ein Spiel, das länger dauert. Letztes Jahr haben wir in einem abgegrenzten Waldstück "Die Siedler" gespielt. Die Kids waren Straßenbauer, Goldmienenarbeiter, Blauhelme und Hellblauhelme, Wasserträger und alles, was man braucht, um am Schluss die meisten Goldtaler zu haben, um an den Schatz zu kommen. Das Spiel war ein Riesenspaß und einmal etwas ganz Anderes. Auch für nächstes Jahr haben wir uns schon etwas Tolles einfallen lassen...Ihr dürft gespannt sein!

 Dies ist jedoch nicht alles... natürlich gibt es auch ein Fußballturnier, ein Volleyballturnier und freie Zeit, in der ihr baden oder nach Unterwilzingen gehen könnt.
Wenn ihr auch mehr erfahren wollt, kommt doch ins nächste Zeltlager in den Pfingstferien mit! Fragt eure Freunde, ob sie auch mitwollen, dann wird es wieder ein großartiges Zeltlager mit neuen Gesichtern - mit EUCH!

  Badespaß  Volleyball spielen


    Zeltlagerinfos für Eltern:

In den letzten 3 Jahren nahmen im Schnitt 65 Kinder am Zeltlager teil. Auf 3 Teilnehmer kommt ein Zeltlagerleiter, der mindestens 16 Jahre alt ist und das Zeltlagervorbereitungswochenende (ZlVbW) besucht hat.  
Die Kinder werden mit Bussen am Marktplatz, oder an der Schule in Wäschenbeuren abgeholt.
Am Zeltplatz angekommen werden sie von uns begrüßt und in das Zeltlagerleben eingeführt (Vorstellung des Themas, gemeinsames Erarbeiten der Regeln, ...)
Anschließend können die Kinder in ihre Zelte einziehen, wo sie mit anderen zusammen eine Zeltgemeinschaft bilden. Die Einteilung erfolgt anfänglich von den Leitern nach Alter und Schulklasse, wird aber unter Aufsicht der Leiter den Wünschen der Kinder angepasst.

Die Zeltlagerleiter sind sich Ihrer Pflichten bewusst, was durch eine ausführliche Diskussion des sogenannten "Lagereintopfs", unseres Regelwerks für Leiter, auf dem ZlVbW sichergestellt ist. Viele der Zeltlagerleiter haben KJG - Kurse zur Gruppen- oder Zeltlagerleitung belegt, sehr viele haben nun schon in vielen Jahren als Zeltlagerleiter Erfahrungen gesammelt. Die ZL-Leiter achten auf die Kinder und betreuen die angebotenen Aktionen. Damit wird die Gemeinschaft zwischen Kindern und Leitern gestärkt. Das gemeinsame Basteln und Fußballspielen, aber auch das Baden in der Lauter sind gut für die wechselseitigen Beziehungen. Hierbei wird auf eine mehr als ausreichende Aufsicht wertgelegt. Es gibt für jeden Tag eine Badeaufsicht, bestehend aus 2 Personen, die den Anfang und das Ende der Badezeit bekanntgibt. Zusätzlich baden meist Leiter mit in der Lauter, um jegliches Risiko hierbei auszuschließen.
Bei Kindern, die sich schwer tun ohne ihre Eltern auszukommen, versuchen wir natürlich mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln, das Heimweh zu besiegen. Es gibt dabei natürlich bestimmte Zeltlagertricks, die meistens funktionieren. Im gegenteiligen Fall werden die Eltern informiert. Die medizinische Versorgung der Kinder ist sichergestellt. Mindestens zwei der Leiter haben eine entsprechende Ausbildung oder sind beruflich in dieser Richtung orientiert. Auf der Anmeldung erbitten wir Ihr Einverständnis, kleinere Verletzungen wie Schürfungen oder dergleichen unter o.g. Voraussetzungen selbst zu verarzten. In jedem anderen Fall nehmen wir unser Notfallauto, dessen Schlüssel jederzeit für alle Leiter zur Verfügung steht, und fahren zum nächstgelegenen Arzt. Um auch nachts auf Notfälle reagieren zu können, gibt es eine Nachtwache, bestehend aus zwei Personen von denen mindestens eine die Volljährigkeit erreicht hat und eine Fahrerlaubnis besitzt.
Die Sicherheit Ihrer Kinder ist durch dieses System der Präsenz ständig gewährleistet.

Für weitere Informationen gibt es vor dem Zeltlager immer die Möglichkeit bei einem Elternabend weitere Detailfragen auch persönlich zu stellen oder sich direkt an die Ansprechpartner fürs Zeltlager zu wenden.

  Baden in der Lauter  Fußball spielen

 


Home   NEWS   Über uns   KJW-Heim   Gruppen   Zeltlager   Kinderwochenende   
Aktionen   Verleih   Termine   Kontakt   Gästebuch   Links   

nach oben